2. Mai 2019 Sonstige Reviere

Die DSV Kreuzer-Abteilung hat am 30.04.2019 über die Bombenentschärfung und die damit verbundenen Behinderungen auf der Havel-Oder-Wasserstraße berichtet.

Dem Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde (WSA) ist die Bedeutung dieser Wasserstraße als Zugang zur Ostsee bewusst und hat die Arbeiten dergestalt koordiniert, dass ein Befahren mit Einschränkungen möglich wird:

Aufgrund Kampfmittelfund ist HOW km 25,1 (oberhalb Abzweig OHv) -km 25,3 montags, dienstags, mittwochs und donnerstags (außer feiertags) jeweils in der Zeit von 07:00 – 17:00 Uhr gesperrt.
Bedingungen für Befahrung außerhalb der Sperrzeiten sind in SPA 045/2019 festgesetzt.
Fahrzeugen ohne Aufbauten, wie Kajüte und Steuerstand oder reine muskelbetriebene Fahrzeuge ist Befahrung untersagt.

Den Link zur Meldung des WSA Eberswalde finden Sie hier