16. November 2018 Mittelmeer

Sizilien, Italiens größte Insel und auch die größte im Mittelmeer, ist zwar kein weißer Fleck auf der Seekarte, doch scheinen die Handbücher nicht ganz auf der Höhe, meint ein Mitglied der DSV Kreuzer-Abteilung. Er war in diesem Jahr mit seiner Frau dort sechs Wochen unterwegs.

Das Paar, beide über 60 Jahre jung und mit mehr als 16.000 sm im Kielwasser, verteilt auf sieben Länder und 20 Jahre, befuhr auf seiner Segelyacht vom Typ Bénéteau Oceanis 46 im Mai und September 2018 die Küsten Siziliens und vorgelagerte Inseln.

Nach rund 6 Wochen in diesem Revier kam der Skipper zu dem Schluss: „Die aktuell verfügbare Fachliteratur zu Buchten und Häfen rund um Sizilien lässt diverse Wünsche offen. Erfreulich: Bei den Marineros in Süditalien konnten wir meist deutlich mehr Kompetenz, Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit feststellen, als wir das etwa aus Kroatien oder Griechenland gewohnt waren“, schreibt der Skipper. Der gesamte Text kann unter diesem Link nachgelesen werden: Italien Sizilien Erfahrungen mit Häfen und Buchten 2018