5. Juli 2019 Allgemeine News, Mittelmeer

Eingeführt wurde die Mavi Kart, im Englischen Blue Card, schon im Jahr 2011. Sie sollte die zentrale Kontrolleinheit sein für die Gewässerreinhaltung im Südwesten der Türkei. In der Praxis blieb bis heute vieles Stückwerk, aber die Karte gibt es noch immer. Und man sollte sie mitführen …

Auch wenn sie in der Praxis vielleicht nicht so oft erforderlich ist, kann das Fehlen der Mavi Kart bei einer Kontrolle durch die türkische Küstenwache mit einer Strafe von derzeit circa 880 EUR belegt werden, weiß Yaman Olgaç von der Agentur Arma Yachting in Bodrum.

Arma Yachting organisiert Mitsegeln und unterstützt auch bei Behördenangelegenheit wie dem Ein- und Ausklarieren, das Skipper einer ausländischen Yacht ohne Mitwirken einer Agentur nicht mehr durchführen können. Ein Transitlog für private ausländische Yachten kostet momentan etwa 65 EUR. Diese Gebühr wird durch die aktuelle Schwäche der türkischen Lira laufend geringer. Die Agenturgebühr für die Standard Ein- und Ausklarierung beträgt gleichbleibend etwa 100 EUR.

Die Mavi Kart gibt es in Marinas, bei den Seehandelskammern und an den meisten Schiffswerften. Sie kostet 11,50 TL (etwa 1,50 EUR). Im Internet wird sie nicht angeboten.

Autor: Martin Muth