27. Juli 2018 Allgemeine News, Ostsee

Beim Bau des Windparks Wikinger bittet die Servicefirma EMS Maritime Offshore GmbH um Unterstützung.

 

Für Offshore-Windparks (OWP), die sich im Bau befinden gelten generelle Befahrensverbote. Die auf der Internetseiten der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes veröffentlicht sind.

 

Speziell für die im Bau befindlichen Offshore-Windparks werden allgemeine Regeln↗ sowie Allgemeinverfügungen für ausgewählte Windparks – hier als Beispiel der Windpark Wikinger↗ –  veröffentlicht. Aktuelle Meldungen werden durch die Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter↗ über die Bekanntmachungen für Seefahrer (BfS)↗ bekannt gegeben.

 

Die Firma EMS Maritime Offshore GmbH bittet, um die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs zu gewähren, um Einhaltung der geltenden Vorschriften. Besonders betroffen sei die Einfahrt in die 500 m  Sicherheitszone um den Offshore-Windpark Wikinger. Diese liegt ca. 0,5 sm innerhalb der Kardinaltonnen welche um OWP Wikinger und Arkona Becken liegen. Hier seien diesen Monat leider  schnellere Schiffe in das Baufeld gefahren obwohl die Bauarbeiten noch nicht beendet sind.