2. April 2019 Allgemeine News

Ungewöhnliche Kiellegung der Seenotretter unter freiem Himmel im Herzen Hamburgs: NDR-Moderatorin Anke Harnack hat am Samstag, 30. März 2019, am Jungfernstieg offiziell den Bau eines neuen Seenotrettungskreuzers mit dem Namen HAMBURG gestartet.

Kiellegung der HAMBURG

Beeindruckende Bilder auf der Wasserleinwand und Rumpfsektion der HAMBURG © Die Seenotretter DGzRS

Ungewöhnlich war zum einen der Ort: die Kiellegung für den neuen Seenotrettungskreuzer fand nicht – wie sonst üblich – auf der Bauwerft Fr. Fassmer in Berne/Unterweser statt, sondern stattdessen sehr prominent und für jeden zugängig in der Hamburger Innenstadt. Ungewöhnlich war außerdem das Rahmenprogramm: Die Freiwillige Feuerwehr Finkenwerder erzeugte zur Kiellegung einen spektakulären Hydroschild auf der Binnenalster. Auf dieser Wasserleinwand zeigten die Seenotretter beeindruckende Bilder aus ihrer Arbeit. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Finkenwarder Speeldeel. Die beliebte NDR-Moderatorin Anke Harnack selbst ein „Kind der Küste“ – sie wurde auf Rügen geboren – legte an einem Schott in der Nähe des Kiels die Ehrenmedaille des Hamburger Senats, den Admiralitätsportugaleser, ein. Der Glücksbringer wurde gleich in den Rumpf eingeschweißt und wird somit zukünftig bei jedem Einsatz mitfahren.

Kiellegung der HAMBURG

NDR-Moderatorin Anke Harnack legt die Ehrenmedaille des Hamburger Senats ein © Die Seenotretter DGzRS

Ungewöhnliches weckt Interesse: Die öffentlichkeitswirksame Veranstaltung hatte auch das Ziel, die Aufmerksamkeit der Einwohner und Freunde Hamburgs auf den ersten Kreuzer zu lenken, der seit 35 Jahren wieder den Namen der Hansestadt trägt. So sollen Gelder für die Finanzierung des Neubaus akquiriert werden. Zur Finanzierung der HAMBURG hat die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) daher die Aktion „Spendemanöver: HAMBURG wird Seenotretter!“ ins Leben gerufen. Spenden für den neuen Seenotrettungskreuzer können am einfachsten über die dazugehörige Website spendemanöver.de↗ getätigt werden.

Große Kiellegungs-Show für den neuen Seenotrettungskreuzer HAMBURG

Der große Augenblick rückt näher: Alles ist bereit für die Kiellegung der HAMBURG © Die Seenotretter DGzRS

Die DGzRS stationiert das 28 Meter lange Spezialschiff auf Borkum. Dort löst es die „Alfried Krupp“ nach 32 Dienstjahren ab. Mehr Informationen gibt es hier↗ im ausführlichen Bericht der DGzRS zur spektakulären Kiellegung.

Der nächste Besuch der „Hamburg“ in Hamburg ist bereits geplant: Ihre Taufe soll am 19. April 2020 an der Elbphilharmonie stattfinden.