30. Oktober 2018 Ostsee

Die Hafenzufahrt zum Nothafen Darßer Ort ist erneut ausgebaggert worden. In den vergangenen vier Wochen hatte ein Baggerschiff aus Dänemark rund 20.000 Kubikmeter Sand aus der Fahrrinne gebaggert und in einem Depot innerhalb des Hafens abgelegt. Seenotkreuzer, Fischer- und Sportboote könnten nun wieder im Nothafen Schutz suchen, teilte das Verkehrsministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit.  Mit dem Sand soll der Nothafen renaturiert werden, sobald der Inselhafen Prerow fertiggestellt ist. Mit dessen Bau soll früheren Angaben zufolge aber erst 2020 begonnen werden. Die DSV Kreuzer-Abteilung wird weiterhin über den Baufortschritt berichten.