15. Dezember 2017 Mittelmeer

Die NCP Repair Shipyard in der Hafenstadt Sibenik ist eine der wenigen Werften für große Yachten an der kroatischen Adriaküste. Nachdem sich dort in den letzten Jahren die türkische Dogus-Holding eingekauft hatte, wurde das Unternehmen nun an die Swiss Maritime Investment Company verkauft.

Die schweizerische Maritime Investmentgesellschaft besteht nach Angaben auf ihrer Website aus Investoren aus Dänemark, den USA und der Schweiz, die in der maritimen Industrie tätig sind. Dogus hatte ebenfalls Interesse an der Übernahme, kam aber nicht zum Zug. Nach Angaben des Treuhänders ist die schweizerische Firma nun Mehrheitsgesellschafter und hält zwischen 60% und 70% des Unternehmens.