2. November 2017 Mittelmeer

Der Kanal von Osor ist keine 100 m lang, aber im Nordteil Kroatiens doch von großer Bedeutung.  Denn wo die langgestreckten Inseln Cres und Losinj zusammenstoßen, schafft er eine Verbindung für Wassersportler, die zweimal am Tage öffnet. Doch erst wieder ab dem kommenden Jahr.

Über die Sperrung berichtet das Wassersportportal für Kroatien, www.skippertipps.de ↗, in seinem monatlichen Newsletter. Die Reparaturarbeiten an der Brücke haben am 22. Oktober begonnen und sollen planmäßig Mitte Februar 2018 beendet sein.

Im Zuge der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen wird die Brücke demontiert und zur Oberflächenbehandlung, sowie zur Überholung aller beweglichen Teile in eine provisorische Werkstatt transportiert. In der Zwischenzeit bleiben die beiden Inseln über eine starre Brücke verbunden, die allerdings keinen Schiffsverkehr durch diese Passage mehr zulässt.

Bis dahin steht für die schnelle Verbindung zwischen Ost- und Westseite der Inseln Cres und Losinj nur die Durchfahrt bei der Marina Mali Losinj zur Verfügung. Die Durchfahrtstiefe dort beträgt 2,50 m und die Drehbrücke öffnet zweimal täglich, jeweils um 9 und 18 Uhr. Bei Bora, dem regionalen, stürmischen Nordostwind, kann dieses kurze Kanalstück unbefahrbar werden.