26. August 2020 Allgemeine News, Mittelmeer

Die kroatische Regierung hat umgedacht und sich den Anregungen aus der Charterwelt angenommen. Seit kurzer Zeit können große Yachten bis 18 m Länge auch mit dem Sportbootführerschein (SBF) See bewegt werden. Zuvor waren ein SSS oder SHS gefordert.

Ein Sportseeschifferschein (SSS) oder der Sporthochseeschifferschein (SHS) waren verpflichtend so lange es die bisherige Gewichtsbegrenzung von 30 BRZ (Bruttoraumzahl, früher Bruttoregistertonne) gab. Die 30-BRZ-Grenze lag ungefähr bei Fahrtenkatamaranen von 45 Fuß Länge.

Diese wurde durch das zuständige Ministerium für Verkehr, Meer und Infrastruktur in Zagreb aufgehoben und durch die Längenbegrenzung von 18 m ersetzt. Die Vereinigung Deutscher Yacht-Charterunternehmen (VDC), Mitglied im Deutschen Boots- und Schiffbauerverband (DBSV), hatte sich maßgeblich dafür eingesetzt, die 30-BRZ-Grenze durch die neue 18-m-Regel zu ersetzen.