7. Februar 2018 Mittelmeer

Der kroatische Marina-Verbund ACI hat Pläne zum Bau eines neuen Yachthafens in Novalja vorgestellt. Zuvor hatte das Unternehmen die ministerielle Genehmigung erhalten und im Anschluss daran eine Vereinbarung mit der Gemeinde Novalja unterzeichnet.

Novalja ist eine Gemeinde mit circa 4.000 Einwohnern und befindet sich im nördlichen Teil der langen Adria-Insel Pag. Die Marina hier soll 300 Liegeplätze bekommen und in vier Jahren fertig sein.

ACI betreibt 22 Marinas in Kroatien. Zu den Gesellschaftern des Unternehmens gehören der kroatische Staat mit einer Beteiligung von 78,58 % und die türkische Dogus-Gruppe, die 10,87% der Anteile hält.