23. Oktober 2017 Mittelmeer

Der nördliche Teil der Ägäis wird von Seglern weit weniger oft besucht als die Mitte und der Süden des Meeres zwischen Griechenland und der Türkei. Auch als Gegend zum Überwintern spielt die Region eine nachrangige Rolle, ist jedoch nicht unattraktiv wegen des Flughafens Thessaloniki.

Die leichte Erreichbarkeit per Flugzeug auch außerhalb der Sommermonate ist für einige Eigner ein wichtiges Kriterium, denn zumindest ein, zwei Mal möchte man schon gerne nach dem Boot schauen, vielleicht aber auch ein paar Winterwochen unter südlicher Sonne verbringen und dabei auf dem eigenen Schiff leben. In Griechenland sind unter diesem Gesichtspunkt die Flughäfen von Athen und Thessaloniki wichtig.

Einer der sich zum Überwintern für Thessaloniki im Nordwesten der Ägäis entschied, ist KA-Mitglied Albert B., seit Jahren mit Frau Renate in der Region unterwegs auf einer Najad 440. Wettertechnisch war er im Nachhinein wenig begeistert. „Wir hatten im Herbst durchgehend schweres Wetter, Wind aus NW und NO“, schreibt B. „Unabhängig davon stellt die Marina dort einen sicheren Liegeplatz dar. Schiffe sind im Wasser und an Land. Der Ortsteil Kalamaria liegt zirka 7 km südlich des Stadtzentrums von Thessaloniki. Der Bus benötigt bis zum Flugplatz 10 Minuten. Wir hatten unser Schiff auf der Werft von Lambros Mitsoudis, 1 sm südlich der Marina. Gute technische Rundum-Versorgung.“

Kontakte
Thessaloniki Marina
Aretsou, GR-55101 Kalamaria
Bürozeiten: Montag–Samstag 07.00 bis 22.00, Sonntag 09.00 bis 16.30 Uhr
Tel. +30 2310-444 598 od. +30-2310-444 595
Fax: +30-2310-444 585
E-Mail:  thess-mar@etasa.gr
UKW-Kanal 09 (24 h)
www.thessaloniki-marina.gr

Lambros Mitsoudis Werft
Tel. +30 2310 473214
Mobil: +30 693 224 03 41
Fax: +30 2310 473214
service@mitsoudis.com
mitsoudis@gmail.com
www.mitsoudis.com/de/