Startseite Foren Fragen & Antworten Kroatien: Ein- und Ausklarieren in VIS

  • This topic has 0 Antworten, 1 Teilnehmer, and was last updated vor 4 Jahre, 1 Monat by Hepper Martin.
Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #4531
      Hepper Martin
      Teilnehmer

      Ich habe im November 2017 einen Katamaran von HR nach Spanien überführt. Die Ausklarierung in VIS war zügig und komplikationslos.
      Im April 2018 Rückkehr und Einklarierung wieder in VIS: Erneut freundlich und relativ zügig. Allerdings gab es eine böse Überraschung: Das Boot war im kroatischen System wegen einem offenen Strafzettel über 1.000.- Kn erfasst. Angeblich hatten wir bei der Ausreise Kroatien nicht auf dem schnellsten Weg verlassen. Trotz Vorlage des eigenen Trackings gab es kein Einsehen der Beamten vor Ort sondern Verweis an die Überwachungszentrale in Zadar. Telefonisch wurde mir von dort gesagt, dass ich jederzeit die Aufzeichnung in Zadar einsehen könne. Als ich dies 2 Tage später tun wollte, gab es die barsche Auskunft, dass dies nicht vorgesehen und damit nicht möglich sei. Der Strafzettel musste vor Ort in VIS bezahlt werden (mit 40% Rabatt), ansonsten keine Weiterfahrt. Zur Klarstellung: Wir sind an der Ostküste von VIS in südwestlicher Richtung abgelaufen ohne zu stoppen.
      Zur immer wiederkehrenden Frage der Ausklarierung in Italien: Beim Versuch, in Catania auszuklarieren, traf ich auf völliges Unverständnis. Erst mit freundlicher Unterstützung einer Agentin eines Kreuzfahrtschiffes konnte ich schließlich einen Stempel des Hafenkapitäns auf die Crewliste bekommen. In VIS hat sich niemand für unseren letzten Hafen interessiert.
      Zollkontrolle durch den spanischen Zoll auf der Rückreise: In der Bucht von Palma kam ein fünfköpfiges Kommando des span. Zolls an Bord und kontrollierte Boot und Crew. Ein Beamter blieb im Speedboat und ein Schnellboot wartete in 150 m Entfernung. Offensichtlicher Fokus war die Personenkontrolle. Entsprechend gründliche Dokumentation aller personenbezogenen Daten in mehrfacher Ausfertigung. Beamte anfangs recht ruppig, im Verlauf professionell und gründlich. Dauer der Prozedur ca. 1 Stunde.

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.