4. Juli 2019 Allgemeine News, Nordsee, Ostsee

• Gewässer um Rügen, und Usedom, Artillerie- und Torpedoschießübungen

Ab sofort bis zum 31.12.2019 finden im Schießgebiet Pommersche Bucht Artillerieschießübungen und im Schießgebiet Arkona Torpedoschießübungen statt. Es wird bei Tag und Nacht geschossen, soweit das Schussfeld frei ist. Die durch das Schießgebiet führenden Wege (Kiel-Flensburg-Weg, Kiel-Ostsee-Weg) werden nicht beschossen. Eine Absperrung findet nicht statt. Bei Schießübungen zeigen die beteiligten Fahrzeuge das Signal NE 4 nach dem Internationalen Signalbuch. Falls sich Fahrzeuge bei Dunkelheit der Schießscheibe in gefahrdrohender Weise nähern, schießt der Scheibenschlepper Leuchtkugeln mit weißen Sternen und leuchtet die Schießscheibe an. Fahrzeuge, die an den Schießübungen beteiligt sind, führen nur die in den KVR bzw. in der SeeSchStrO vorgeschriebenen Lichter und Signalkörper.
Die Originalmeldung der WSV finden Sie hier↗.

 

• Kieler Bucht, Artillerie – und Torpedoschießen

Ab sofort bis zum 30.07.2019 finden auch vergleichbare Schießübungen in der Kieler Bucht statt:
Die Originalmeldung der WSV finden Sie hier↗.

 

• Nordsee, NW-lich von Helgoland. Schießaktivitäten der Deutschen Luftwaffe

Die Deutsche Luftwaffe führt ein Schießen (Luftfahrzeug gegen von Luftfahrzeug geschleppte Ziele) mit Lenkflugkörper in der Zeit vom 15.07.2019 bis zum 27.07.2019 täglich von Montag bis Freitags 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr lokal (Ortszeit) im Seegebiet der Deutschen Bucht durch.
Die Koordinaten des Schießgebietes finden Sie in der Originalmeldung der WSV↗.