22. Oktober 2020 Allgemeine News, Nordsee

Große Teile der niederländischen Gewässer lassen sich problemlos ohne einen Blick in den Tidenkalender befahren. Doch wer zu den westfriesischen Inseln hinaus will oder im Delta südlich von Rotterdam unterwegs ist, muss die Pegel jederzeit im Blick haben. Das Internet hilft dabei.

Die Infos zur Höhe der Gezeit sind im Internetauftritt von Rijkswaterstaats aufbereitet, aufzurufen über getij.rws.nl↗ . Darüber  berichtet der Niederlande-Korrespondent der Segelzeitschrift Yacht, Alexander Worms, auf seiner Webseite www.stegfunk.de. Er schreibt dort:

„Durch Klick auf den gelben Balken gelangt man auf die neue Seite. Dort kann auf einer Karte der gewünschte Ort ausgewählt werden. Es öffnet sich eine Grafik mit der Gezeitenkurve, auf der man den Zeitpunkt verschieben kann. Ein kleines Fenster zeigt die genaue Höhe der astronomischen Gezeit. Die Grafik bietet Info in Schritten von 10 Minuten. Alternativ wird das Ganze als Tabelle dargestellt. Der Vorhersagezeitraum lässt sich ebenfalls anpassen.“