16. September 2019 Allgemeine News

Die DSV Kreuzer-Abteilung sucht einen Namen für den Skipperinnen-Preis, der beim diesjährigen Fahrtenwettbewerb zum ersten Mal vergeben wird. Noch bis zum 30. September können Vorschläge eingereicht werden. Auf die erfolgreiche Namensgeberin wartet ein attraktiver Preis.

 

Frauen auch im Fahrtensegelsport sichtbarer machen. Sie motivieren, das Ruder selbst in die Hand zu nehmen. Mehr Teilnehmerinnen für den Fahrtenwettbewerb gewinnen. Eine Maßnahme, um diese Ziele zu erreichen, ist die Einführung eines Skipperinnen-Preises, den die DSV Kreuzer-Abteilung beim kommenden Fahrtenwettbewerb 2019 erstmalig vergibt. Es ist ein Wanderpreis für die beste Reise unter der Leitung einer Schiffsführerin – unabhängig davon, ob die Crew nur aus Frauen oder gemischten Besatzungsmitgliedern besteht. Wichtig ist, dass eine Frau das Kommando über das Schiff hatte.

 

 

namenswettbewerb skipperinnenpreis

Bea Warnecke und…

Doch bevor der Preis auf dem Fahrtenseglerabend am 21. März 2020 in Hamburg übergeben wird, braucht er einen passenden Namen. Dabei hofft das Team der DSV Kreuzer-Abteilung auf die rege Unterstützung zahlreicher Seglerinnen: Noch bis zum 30. September 2019 können sie ihre Namensvorschläge mit einer kurzen, überzeugenden Begründung an fahrtenwettbewerb@kreuzer-abteilung.org senden. Aus allen rechtzeitig eingegangen Vorschlägen wählt eine Jury den finalen Namen des neuen Wanderpreises aus.

 

 

 

namenswettbewerb skipperinnenpreis

… Jenny Lutz haben das Ruder bereits in die Hand genommen Bilder: © Ocean’s Eleven GmbH

Kreativ werden und mitmachen lohnt sich, denn die erfolgreiche Namensgeberin gewinnt die Teilnahme an einem „Segeltraining für Frauen“ der Ocean’s Eleven GmbH. Ocean’s Eleven ist ein Segelreiseveranstalter, der unter dem Motto „Besser Segeln“ seinen Schwerpunkt auf kompetente Segel-Ausbildung in kleinen Crews legt – dabei spielen Segeltrainings nur unter Frauen eine ganz besondere Rolle. Wichtig ist dem Team um Geschäftsführerin Annette Kilch, dass alle segelnden Frauen in den angebotenen Trainings auf ihre Kosten kommen – unabhängig von Scheinen und Wissensstand.

 

 

 

Die Teilnahme ist also für alle Seglerinnen interessant: Die Gewinnerin darf sich auf ein 2,5-tägiges Training für Frauen ab/bis Flensburg freuen. Der Preis kann ab Januar 2020 zeitlich unbegrenzt eingelöst werden. Er ist übertragbar, kann aber nur von einer Frau in Anspruch genommen werden. Mehr Details zu dem „Segeltraining für Frauen“ finden Sie hier↗. Allen Teilnehmerinnen viel Erfolg!

 

 

Teilnahmebedingungen/Datenschutz: Der Wettbewerb zur Namensfindung des „Skipperinnen“-Preises wird von der DSV Kreuzer-Abteilung durchgeführt. Teilnahmeberechtigt sind volljährige Frauen, ausgenommen Mitarbeiterinnen des DSV sowie deren Angehörige. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine von der DSV Kreuzer-Abteilung berufene Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Rechte an dem prämierten Namen gehen vollständig auf den DSV über. Die Gewinnerin wird schriftlich benachrichtigt. Einsendeschluss ist der 30. September 2019.

Die von den Teilnehmerinnen übersandten personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Durchführung dieses Wettbewerbs gespeichert und nach Abschluss dieses Wettbewerbs sofort gelöscht. Die personenbezogenen Daten der Gewinnerin werden zur Abwicklung des Preises an dessen Stifterin, die Firma „OCEAN’S ELEVEN GmbH“ weitergegeben. Darüber hinaus findet eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte nicht statt. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten erhalten Sie unter kreuzer-abteilung.org/datenschutz/.

Titelbild: © Ocean’s Eleven GmbH