9. Juli 2019 Allgemeine News, Mittelmeer

Sportboothäfen rund um die Kanarischen Inseln sind üblicherweise vom Atlantik-Schwell geplagt. Boote fahren am Liegeplatz spazieren, fast alle haben großzügig dimensionierte Ruckdämpfer. In der Marina La Palma ist jetzt Ruhe eingekehrt, die Einfahrt erhielt ein 14 m breites  Schleusentor.

Die Marina La Palma liegt in der Hauptstadt Santa Cruz de la Palma auf der Ostseite der gleichnamigen Insel am Westrand der Kanaren. Die Öffnung des Schleusentors dauert circa 8 Minuten, eine Ampel (Rot/Grün) befindet sich an der Einfahrt, schreibt Federico Ulrich, Repräsentant der Kreuzer-Abteilung auf La Palma, genau in Tazacorte im Westen der Insel. Ankommende Skipper müssen sich über UKW-Kanal 09 anmelden.

Die Marina La Palma gehört zur Gruppe Calero Marinas, zu denen auf den Kanaren auch Puerto Calero und Marina Lanzarote auf der gleichnamigen Insel gehören.

www.caleromarinas.com/marina-la-palma

Kontakt: marina@marinalapalma.es

 

Autor: Martin Muth

Titelbild: © Marina La Palma