3. September 2019 Allgemeine News, Mittelmeer

An der ligurischen Küste zwischen den Hafenstädten Imperia und San Remo gibt es einen noch recht jungen Sportboothafen, der wettbewerbsfähige Tarife anbietet, berichtet Dieter Brunner, Mitglied der Kreuzer-Abteilung. Er fand hier zuletzt ein preiswertes Hochsommerlager für das 12-Meter-Schiff.

 

31 EUR pro Tag, inkl. MwSt., für ein Segelboot von 41 Fuß und das in den teuersten Monaten des Jahres – das ist ein Ausrufezeichen wert, denn vergleichsweise günstigere Monatstarife werden in den Monaten Juli und August für Yachten auf der Durchreise in den meisten Fällen gar nicht angeboten.

Dieter Brunner charakterisiert die Marina degli Aregai so: „Schön gelegen, mit Hotel, Strand, Restaurants und allem üblichen ‚Zubehör‘, relativ neu, gut geschützt, freundliches Personal. Leider gibt es keine Zughaltestelle, man muss den Bus oder ein Taxi nach San Lorenzo nehmen. Von dort kommt man über Ventimiglia zum Flughafen in Nizza, Frankreich.

Mit dem Bus vom Bahnhof zum Flughafen dauert es je nach Tageszeit  4 bis 4,5 Std. Alternativ ein Taxi nehmen. Dauert 1 Std., kostet aber  180 EUR. Vom Bahnhof Nizza nach San Lorenzo fährt auch der Flixbus für nur 7 EUR. Müsste auch in der Gegenrichtung funktionieren, wurde aber (noch) nicht ausprobiert.“

 

Kontakt:

Marina degli Aregai Srl.

Via Gianni Cozzi 1

I-18011 Santo Stefano al Mare

Tel.: 0039-0184-4891

reception@marinadegliaregai.it

www.marinadegliaregai.it↗

 

Text: Martin Muth

Titelbild: © Marina degli Aregai