8. August 2019 Allgemeine News

Der World Sailing Trust, seit 2018 neue Unterorganisation des Welt-Seglerverbands World Sailing, hat eine Umfrage zum Thema Frauen im Segelsport veröffentlicht. Nun ist die gesamte Segelwelt aufgerufen, sich daran zu beteiligen!

Dee Caffari, mehrfache Weltumseglerin und Vorstand des World Sailing Trust, erklärt, dass man anhand der Umfrageergebnisse mehr über Frauen und Mädchen im Segelsport, über ihre Motive und Bedürfnisse, erfahren wolle:

„We want to understand more about women and girls in sailing: what attracts them, what puts them off, why they drop out, the perceived and real barriers to participation that they might face and how this varies across countries, ages, classes and competition and different elements of the sport – racing vs recreational vs officials.”

Außerdem ermutigt sie jeden, an der Umfrage teilzunehmen.

Durch die Umfrage sollen Trends im Segelsport und in der Segelbranche hinsichtlich der Geschlechterunterschiede untersucht werden. Ziel ist auch die Steigerung der geschlechtsspezifischen Vielfalt – „gender diversity“ – im gesamten Sport: in allen Sportarten sollen Frauen und Mädchen gefördert werden.

Die ersten Ergebnisse der Umfrage sollen den Stakeholdern von World Sailing – Klassenverbänden, nationalen Behörden und Komitee-Mitgliedern – im Oktober 2019 auf der Jahreskonferenz von World Sailing in Bermuda präsentiert werden. Weitere Einblicke werden der breiteren Segel- und Wassersportgemeinschaft auf dem Yacht Racing Forum im November vorgestellt.

Hier geht es zur Umfrage↗

Die Nachricht des World Sailing Trust zu diesem Thema finden sie hier↗.

Titelbild: Das TUTIMA Sailing Team überquerte in diesem Jahr als erstes deutsches Frauencrew die Ziellinie des Fastnet Race – mehr davon! Foto: TUTIMA Sailing Team