16. Juli 2019 Allgemeine News

Am Abend der Preisverleihung zum Fahrtenwettbewerb 2018 der DSV Kreuzer-Abteilung hatte die Crew des Akademischen Seglervereins zu Greifswald gleich zweimal Grund zum Anstoßen: Denn zum einen wurde ihr Törn von der Jury der DSV Kreuzer-Abteilung mit einem Sonderpreis Jugend-Flotille ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt die Studentencrew noch einen der drei float-Medienpreise für Fahrtenseglerinnen und Fahrtensegler, die das float-Magazin beim Fahrtenseglerabend 2019 nun zum zweiten Mal vergeben hat.

float-Jugendpreis

Die beiden Hiddensees Seite an Seite in Christianshavn © ASV Greifswald

Unter Leitung von Marie-Christine Müller, Jan Bollmann und Kai Sommer segelten zwei Schiffe mit Jugendlichen letzten Sommer von Greifswald bis nach Kopenhagen und zurück. Für ihren Törnbericht erhielten sie den float-Jugendpreis 2019. Damit setzt das float-Magazin seine Serie über die besten Fahrtensegeltörns zum Selbst-Nachsegeln fort.

Die „Aktivitas“ des Akademischen Seglervereins zu Greifswald haben sich dem studentischen Segeln verschrieben. Ihre Vereinsboote werden von den Studentinnen und Studenten in Selbstverwaltung gesegelt und in Stand gehalten. Auf ihre größere Reise gingen die studentischen Seglerinnen und Segler auf ihren liebsten Vereinsbooten: die Vierteltonner Thetis und Stubber des Typs Hiddensee, die Vereinsmitglieder eigenhändig in den 1970er-Jahren gebaut hatten.

Ob die Sehnsucht der „Aktivitas“ nach Sommer, Wind und Segeln befriedigt wurde, lesen Sie hier in dem ausführlichen Bericht des float-Magazins↗… Lassen Sie sich inspirieren!

 

Titelbild: Ausgezeichneter Studententörn nach Kopenhagen © ASV Greifswald