Update 25.05.2020

Slowenien: Touristische Einreise ausgesetzt

Griechenland: Die Rückkehr zum Wassersport hat begonnen

Update 19.05.2020

Italien:
Einreisen ab Anfang Juni wieder erlaubt – Welche Hygieneregeln gelten an Bord

Schleswig-Holstein: Betretungsverbote für Nordseeinseln

Update 18.05.2020

Frankreich: Einreise über See ohne Quarantäne – Yachten dürfen wieder auslaufen

Kroatien: Einreisen über Land erlaubt, Quarantäne ausgesetzt

Update 14.05.2020

Ostsee: Ins Ausland mit dem Boot                                                                                    Überblick über die Einreiseregeln in Skandinavien und Polen

Spanien: Quarantäne nach Einreise bis Ende Mai

Mecklenburg Vorpommern: Einreise für Bootseigner ab sofort möglich

Update 06.05.2020

Spanien: Zurück zu den Booten

Griechenland: Verbot der Sportschifffahrt bis zum 18. Mai verlängert

 

Update 05.05.2020

Neue Corona-Regeln in Niedersachsen ab 6. Mai 2020

 

Update 04.05.2020

Ab 4. Mai 2020 öffnen die Sportboothäfen in Schleswig-Holstein

 

Update 01.05.2020

Bremen lockert Beschränkungen für Wassersportler

 

Update 21.04.2020

Norddeutschland

Seit dem Wochenende gelten neue Landesverordnungen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus. Was bedeutet das für die Sportbootfahrer im Norden? Neue Corona-Regeln ab 20.4.20

 

Letztes Update: 06.04.2020

Deutschland

Das Coronavirus breitet sich immer weiter aus. Viele Seglerinnen, Segler und Vereine fragen sich in der derzeitigen Lage, wie sie sich zu verhalten haben.
Hier unsere aktuellen Empfehlungen (Stand 19.03.2020):

1.

Generell gilt es, die Hygiene- und Verhaltensregeln des Robert Koch Instituts (www.rki.de/covid-19)↗ unbedingt zu befolgen, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

2.

Die einzelnen Bundesländer haben zum Schutz der Bevölkerung Allgemeinverfügungen herausgegeben, die unbedingt zu beachten und einzuhalten sind, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

3.

Seit dem 16.03.2020 gibt es eine Vereinbarung der Bundesregierung und der Bundesländer, wonach Zusammenkünfte in Vereinen und Sport- und Freizeiteinrichtungen zu verbieten sind. Dies bedeutet, dass keine Veranstaltungen im Rahmen des Vereinslebens mehr durchgeführt werden dürfen. Darunter fallen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Versammlungen, Regatten, Unterrichte und Trainings, durch den Verein organisiertes Abslippen, sowie gemeinsame Winterarbeiten. Der Zutritt zu Clubhäusern ist zu verwehren.

4.

Inwieweit Winterarbeiten in Bootshallen von Einzelpersonen möglich sind, sollte bei den Behörden vor Ort erfragt werden. Wir raten jedoch von einer Öffnung der Bootshallen ab, da im Zweifelsfall später nicht nachzuvollziehen ist, wer sich dort aufgehalten hat.

5.

Ebenso raten wir davon ab, zu einem Segeltörn aufzubrechen, da bereits viele Sportboothäfen geschlossen sind und durch Reisen das Virus unnötig verbreitet wird.

6.

Sollten Sie sich bereits auf einer Segelreise befinden, empfehlen wir, diese abzubrechen.

7.

Für Seglerinnen und Segler in internationalen Gewässern geben wir den Hinweis, dass bereits viele Häfen im Ausland geschlossen sind und das Einlaufen in den Hafen unter Umständen verwehrt wird. Setzen Sie sich in diesem Fall mit dem Auswärtigen Amt bzw. mit der jeweiligen Botschaft in Verbindung. Die Kontaktdaten der Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland im Ausland sowie der Honorarkonsulinnen und Honorarkonsul finden Sie hier. Auslandsvertretungen der Bundesrepublik DeutschlandWebseiten der deutschen Auslandsvertretungen

8.

Hier erhalten Sie Informationen zu der Rückholaktion der Deutschen Bundesregierung. Rückholaktion der Deutschen Bundesregierung

9.

Unser Kooperationspartner Pantaenius hat eine Seite eingerichtet, um die gängigsten Fragen zum Thema Yachtversicherung und Charterversicherung in der derzeitigen Situation zu beantworten.   www.pantaenius.com

Bitte informieren Sie sich auch weiterhin und bleiben Sie gesund!

++++Deutschland aktuelle Meldungen++++

31.03.2020

  • Berlin: „Wassersport trotz COVID-19“, die Wasserschutzpolizei Berlin hat ein Informationsblatt zum Thema Wassersport in ihrem Aufgabenbereich herausgegeben.Wasserschutzpolizei Berlin

31.03.2020

  • Deutschland: Einklarieren
    Auf Nachfrage der DSV Kreuzer-Abteilung bei der Bundespolizei wurden uns folgende Informationen zum Einklarieren in Deutschland gegeben…weiterlesen

30.03.2020

  • Schleswig-Holstein: Bekanntmachung für Seefahrer 24/20 der WSA Tönning

Danach gelten ab 27.3.20 bis 30.4.20 folgende Einschränkungen für alle Sportboothäfen an der gesamten Nord-und Ostseeküste.

Das heißt im Einzelnen:
Übernachtungen in Sportboothäfen sind verboten.

Gastlieger in Sportboothäfen sind unzulässig.

Sämtliche Versorgungseinrichtungen, wie sanitäre Einrichtungen, Strom, Wasser sind geschlossen und nicht verfügbar.

Ein Ein- oder Auslaufen von Booten in oder aus Sportboothäfen ist nicht zulässig.

Winterlagerarbeiten sind nur im Rahmen der geltenden Regelungen zur Kontaktvermeidung zulässig, d.h. außerhalb von Vereinsaktivitäten und ohne Zusammenkünfte z.B. in Winterlagerhallen.

Gemeinschaftliche Winterlageraktionen, z.B. zum Kranen sind unzulässig.

Gewerbliche Arbeiten in Sportboothäfen sind unter Beachtung der Kontaktvermeidungsregeln zulässig.

Die örtlichen Gesundheitsbehörden können weitergehende Anordnungen erlassen.

 

23.03.2020

  • Mecklenburg-Vorpommern: Touristen müssen das Land verlassen und touristische Reisen sind bis auf weiteres untersagt.
    www.regierung-mv.de

23.03.2020

  • Rhein-Herne-Kanal: Wegen der Corona Pandemie und dem daraus resultierenden Notfallplan des WSA Duisburg Meiderich sind ab sofort die Schleusen im Rhein-Herne-Kanal in der Nachtschicht nicht besetzt.
    Daraus ergeben sich geänderte Betriebszeiten von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr für die Schifffahrt.

20.03.2020

  • Müritz-Havel-Wasserstraße Oberen-Havel-Wasserstraße: Die vor-Ort mit WSV-Personal bedienten Schleusen an der – Oberen-Havel-Wasserstraße (OHW) und – Müritz-Havel-Wasserstraße (MHW) stehen ab sofort bis voraussichtlich 20.04.2020 nicht mehr für den Schiffsverkehr zur Verfügung auf Grund der Ansteckungsgefahr durch den Coronavirus. Selbstbedienungsschleusen sind nicht betroffen.

18.03.2020:

  • Sportboothäfen sind dicht – Segeln hat Pause: Basierend auf § 1 der Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus in Schleswig-Holstein vom 17. März 2020 ist es seit dem 18. März untersagt, Personen zu touristischen Zwecken zu beherbergen. Betroffen sind Betreiber von Hotels, Pensionen und Campingplatzen aber auch von Yacht- und Sportboothäfen. Das gilt auch für den Hafen auf der Hochseeinsel Helgoland. Claas Engel, Stützpunktleiter der DSV Kreuzer-Abteilung auf Helgoland, schreibt: „Sportboote werden vor der Hafeneinfahrt per Funk informiert. Bei Notfällen gibt es Ausnahmen.“ Zudem sind Zusammenkünfte in Sport- und Freizeiteinrichtungen untersagt. Der Sportbetrieb ist zu schließen. Die Verordnung tritt am 19. April außer Kraft.

++++Ausland aktuelle Meldungen++++

  • Weltweit: Länder führen auf Grund von Corona Regelungen für Ports of Entry ein weiterlesen

 

  • Niederlande:
  1. 24.03.2020 Die Niederländische Regierung hat am 23.03.2020 Verordnungen erlassen um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, diese betreffen auch den Segelsport. weiterlesen
  • Dänemark:
  1. 06.04.2020 Dänemark lässt keine privaten deutschen Seglerinnen und Segler einreisen. Die dänische Polizei führt dazu an den Häfen und Marinas sowie auf See Kontrollen durch. Weitere Informationen auch unter www.politi.dk/coronavirus-in-denmark↗.
  2. 22.03.2020 Dänemark hat seit Samstag, den 14. März 2020, 12 Uhr seine Grenzen geschlossen und einen Einreisestopp verhängt. Dies gilt für alle Einreisen nach Dänemark, für die keine wichtigen Gründe vorliegen. weiterlesen
  • Schweden
  1. 22.03.2020 Bisher keine Einreisebeschränkungen aber verstärkte Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen, in Einzelfällen auch Einreisesperren.
  • Kuba:
  1. 22.03.2020 Marinas auf Kuba ab 24.03.2020 00:00 Uhr geschlossen weiterlesen

 

  • British Virgin Islands:
  1. 26.03.2020 Update zur Situation auf den British Virgin Islands weiterlesen
  2. 23.03.20 Maßnahmen zur Eindämmung von Corona erlassen weiterlesen
  • Kap Verden
  1. 20.03.2020 Marina Mindelo auf Sao Vincente darf erst nach Freigabe der Behörden angelaufen werden weiterlesen
  • Spanien:
  1. 20.03.2020 Auf den Kanaren sind die  Häfen für einlaufende Yachten gesperrt weiterlesen
  • Frankreich:
  1. 18.03.2020 Frankreich verbietet alle Freizeitaktivitäten auf dem Mittelmeer bis zum 30.03.2020

 

  • Italien
  1. 06.04.2020 Während die Häfen und Marinas in Italien nicht per se geschlossen sind, um die Verbreitung des Covid-19-Virus einzudämmen, hat der Gouverneur von Sardinien angeordnet, dass Ein- und Ausreisen nur mit einem genehmigten Antrag erfolgen können. Das gilt für Häfen und Flughäfen.weiterlesen
  2. 23.03.2020 Einreise ist möglich. Zunächst bis 25. März 2020 gilt für aus dem Ausland einreisende Personen eine Anzeigepflicht und eine Pflicht zur 14-tägigen Selbstisolation.
    Informationen auch auf der Seite des  italienisches Gesundheitsministerium

 

  • Portugal:
  1. 26.03.2020 Madeira: Die Häfen und Marinas dürfen nur im Notfall angelaufen werden weiterlesen
  2. 23.03.2020 Portugal – Festland – Die Häfen sind bis auf weiteres geschlossen. Das Einlaufen ist nicht mehr erlaubt, das Auslaufen nur mit Genehmigung. Falls aus einem wichtiger Grund (z.B. Versorgung) ein portugiesischer Hafen angelaufen werden muss, braucht man eine Genehmigung, die im Ausnahmefall erteilt werden könnte. (Seefahrtsbehörde, Port Officer, Kanal 16, E-Mail)
  3. 20.03.2020 Die Behörden raten eindringlich davon ab die Azoren in den nächsten Monaten anzulaufen weiterlesen
  4. 19.03.2020 Häfen auf den Azoren geschlossen weiterlesen

 

  • Kroatien
  1. 26.03.2020 Im Zuge der Corona- resp. Covid-19-Epidemie hat auch die Republik Kroatien Richtlinien für die Sportschifffahrt erlassen. Bemerkenswert ist die Vorschrift, dass Wassersportler, die nicht die kroatische Staatsbürgerschaft haben, eine Quarantäne an Land durchführen müssen. weiterlesen
  2. 23.03.2020 Reisende aus stark betroffenen Infektionsländern müssen mit 14-tägigen Quarantänemaßnahmen bei ihrer Einreise rechnen. Davon sind auch Reisende aus Singapur, Japan, Frankreich, Spanien, Deutschland, der Schweiz, Österreich, den Niederlanden, Großbritannien und Schweden betroffen.
  • Griechenland:
  1. 06.04.2020 Verbot der Sportschifffahrt zunächst bis zum 21. April – Die griechische Regierung hat auf der Basis eines Gesetzes von Ende Februar 2020 zur Eindämmung der der Ausbreitung von Coronaviren zwei Verordnungen erlassen, mit denen die Nutzung von Sportbooten und Ankünfte in griechischen Häfen untersagt werden. weiterlesen
  2. 18.03.2020 Viele Yachten müssen draußen bleiben weiterlesen
  • Türkei
  1. 20.03.2020 Türkische Marinas sind bisher nicht unter Quarantäne, es gelten jedoch Einreiseverbote für Boote die aus bestimmten Ländern einreisen wollen bzw. unter bestimmten Flaggen segeln. weiterlesen