Service für Segler

Erreichbarkeit der DSV Kreuzer-Abteilung

Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat für uns höchste Priorität. Deshalb kann es aufgrund der aktuellen Lage zu Einschränkungen in der Erreichbarkeit unserer Geschäftsstelle kommen und die Beantwortung Ihrer Anliegen kann etwas länger dauern.

Am besten erreichen Sie uns per E-Mail (info[at]kreuzer-abteilung.org) und telefonisch unter der Rufnummer 040 632009-0.

 

Gut informiert – besser vorbereitet – sicher unterwegs mit der Kreuzer-Abteilung des Deutschen Segler-Verbandes.

Nautische Nachrichten

Die Mitgliederzeitschrift mit Fachthemen und Reiseberichten.

Info-Pool

Geballte Information in über 110 Broschüren und weiterführende Links.

Lehrgänge & Praxistrainings

Praxisfertigkeiten und Theoriewissen von Profis vermittelt.

Aktuelles

Kanarische Inseln: Marina Tazacorte nach Vulkanausbruch gesperrt

Ein halbes Jahrhundert hat es keinen Vulkanausbruch mehr gegeben auf La Palma, der östlichen Insel im Kanaren-Archipel im Atlantik, doch diese Phase der Ruhe ist vorbei. Wegen der anhaltenden Eruptionen darf der Hafen des Küstenorts Tazacorte nicht mehr angelaufen oder verlassen werden.   Tazacorte ist sowohl Fähr- als auch Yachthafen, der gut gefüllt ist. In

Kroatien: Häfen und Buchten in Film und Bild

Wassersportler mit einem eigenen oder gecharterten Boot in der kroatischen Adria können auf neue, bildstarke Informationen zugreifen, sofern sie eine Internet-Verbindung und ausreichend Datenvolumen haben. Die Filme und Bilder sind vor allem von den Inseln Krk bis Korcula verfügbar.   Die kurzen Filme zeigen Sportboothäfen und ausgewählte Ankerplätze. Sie wurden mit einer Drohne aufgenommen, dabei

Griechenland: Neue Marina auf der Insel Symi

Durch die Nähe zur Türkei wurde der Haupthafen der ostgriechischen Insel Symi bis zum Beginn der Corona-Pandemie von vielen Sportbooten angelaufen. Liegeplätze waren oft knapp. Jetzt gibt es eine nahe gelegene Alternative, eine neue kleine Marina eine Bucht südlich, die Pedi genannt wird.   Ormos (übersetzt: Bucht) Pedi verspricht perfekten Schutz, eine ganze Seemeile tief

DGzRS: Seenotretter nach Explosion auf Motorboot in Travemünde im Einsatz

Nach einer Explosion im Maschinenraum sind die Seenotretter am Samstagnachmittag, 11. September 2021, in Travemünde für die zweiköpfige Besatzung eines Motorbootes im Einsatz gewesen. Die Freiwilligen-Crew des Seenotrettungsbootes ERICH KOSCHUBS/Station Travemünde der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) war gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehr Travemünde und Ivendorf, der Berufsfeuerwehr Lübeck sowie der Wasserschutzpolizei im Einsatz.

Griechenland/Türkei: Einklarieren auch ohne Agenten

Als Griechenland im August mitteilte, dass Sportboote aus der Türkei wieder einreisen und einklarieren dürfen, wenn auch nur in bestimmten Häfen, hieß es, dabei sei die Hilfe einer örtlichen Agentur notwendig. Die jüngste Erfahrung eines Mitglieds zeigt, es geht auch ganz gut ohne …   Der Eigner, mit der Yacht vom Schwarzen Meer und aus

Schlei-Brücke Kappeln gesperrt

Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten. Bitte loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich.

Über uns

Bei Fragen zu allen Bereichen der Freizeitschifffahrt stehen wir unseren Mitgliedern zur Verfügung. Sie haben Fragen zur Sicherheitsausrüstung, Weiterbildung, Revieren, Bootskauf, Flaggenführung, Reiseplanung, Chartern, Fahrtenwettbewerb oder anderem – wir sind für Sie da.

Crew

Sie sind noch kein Mitglied der Kreuzer-Abteilung? Dann melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von unseren Dienstleistungen und Angeboten.