Ostsee / Kieler Förde - Sportboothäfen zeitweilig gesperrt

(28.10.2016) Aus Sicherheitsgründen werden folgende Sportboothäfen bzw. Hafenteile für den Verkehr gesperrt:

Strande, vom 16. November 2016 – 14. März 2017:
Steg 1 - 5 des Sportboothafens; der übrige Teil des Hafens -Steg 6 und 7, Fischersteg und die Ostmole darf nur durch Befugte genutzt werden.
Die Altölsammelstelle ist geschlossen.
Die Hafenbeleuchtung wird teilweise abgeschaltet...

Kiel, vom 15. November 2016 – 14. März 2017:
1. Olympiahafen Schilksee, Becken Nord und Süd, einschließlich des ÖPNV-Anlegers im Hafen Süd
2. Sportboothafen Stickenhörn, Stege 1, 5 bis 7 und 10 bis 12
3. Sportboothafen Wik
4. Sportboothafen Düsternbrook
5. Blücherhafen an der Kiellinie
6. Sportboothafen Reventlou
7. Sportboothafen Seeburg
8. Sportboothafen Dietrichsdorf
9. Sporthafen Wellingdorf, Dampferbrücke
Die Steg- und Einfahrtsbeleuchtung in den gesperrten Häfen wird gelöscht.

Wasserliegeplätze können bei der Sporthafen Kiel GmbH, Düsternbrooker Weg 2, 24105 Kiel, Tel.: 0431/2604840, beantragt werden.

BfS (T) 151/16, WSA Lübeck