NOK - Befahrensabgaben ausgesetzt

(30.3.2016) Aus Sicherheitsgründen ist in den Schleusengruppen Brunsbüttel und Kiel-Holtenau des Nord-Ostsee-Kanals ein Aufsteigen der Schleusenmauern über die nur für Notfall- und Rettungszwecke fest angebrachten Leitern nicht mehr möglich.
Damit ist auch das bisher praktizierte Entrichten der Befahrensabgaben für Sportboote in den Schleusen mittels Automaten, beim Kiosk auf der Mittelmauer der Großen Schleuse Kiel-Holtenau sowie bei der Anmeldestelle NOK (Brunsbüttel nur für Teilverkehre, Kiel-Holtenau für Durchgangsverkehre) nicht mehr möglich...

Derzeit werden alternative Möglichkeiten des Entrichtens der Befahrensabgaben entwickelt und umgesetzt.

So  werden Bezahlautomaten in Kiel-Holtenau fördeseitig im Bereich der „Übernachtungsstelle für Sportboote“ westlich des Holtenauer Außenkais sowie kanalseitig im Bereich der „Wartestelle für Sportboote“ im Binnenhafen Nordseite aufgestellt.

Die hierfür erforderliche Infrastruktur wird im Laufe der Sportbootsaison 2016 fertig gestellt werden.
Ebenfalls in der Planung befindet sich eine Internetanwendung /App zum Entrichten der Befahrensabgaben.

Bis zur Betriebsaufnahme der neuen Bezahlmöglichkeiten wird das Entrichten der Befahrensabgaben für Sportboote ausgesetzt.

Mit der Aufnahme des Betriebes der neuen Bezahlsysteme erfolgen weitere Informationen.

WSA Kiel-Holtenau, 29.3.2016