Portugal - Fahrzeugsteuer auf die Motorleistung

(23.3.2016) Portugal als Europas westlichstes Mitgliedsland kontrolliert aufgrund der exponierten Lage Yachten regelmäßig.
Von allen Yachten, die länger als ein halbes Jahr im Land bleiben, wird eine Abgabe, bezogen auf die Motorleistung, erhoben. Segel- und Motoryachten werden in gleicher Höhe besteuert...

Diese Fahrzeugsteuer in Portugal (auch Circulation Tax genannt) hat die Abkürzung IUC (Imposto Único de Circulacao), wie Udo Tegethof, Mitglied der Kreuzer-Abteilung, auf Basis des aktuellen Gesetzestextes berichtet. Der Eigner liegt mit seinem Schiff „Pura Vida" in der Marina Praia da Vittoria, Ostseite der Insel Terceira/Azoren.
IUC wird erhoben, wenn ein Boot pro Kalenderjahr 184 Tage oder länger in portugiesischen Hoheitsgewässern ist und die Maschinenleistung mindestens 20,1 kW beträgt. Die Höhe der Steuer beträgt nach verschiedenen Erhöhungen aktuell 2,59 EUR/Jahr pro kW der Gesamtmotorleistung. Die Steuer entfällt lediglich für Yachten, die vor 1986 in Portugal registriert wurden.
Udo Tegethof schreibt weiterhin: „Es wurde bei uns eine Steuerprüfung durchgeführt. Man hat festgestellt, dass wir 2011 in Portugal einklariert haben und nun habe ich einen Bescheid, indem die Steuer für 2012 bis 2014 nacherhoben wird. Ich werde jetzt mit Hilfe von Kopien aus meinem Logbuch mitteilen, dass das Boot von September 2012 bis Ende Juni 2014 nicht in Portugal war."