Erste Obfrau der Kreuzer-Abteilung und Vizepräsidentin im DSV-Präsidium

(30.11.2015) Erstmals in der 127-jährigen Geschichte des Deutschen Segler-Verbandes ist in dem Präsidium des Spitzensportverbandes eine Frau aktiv: Am 28. November wurde Mona Küppers aus Nordrhein-Westfalen mit großer Mehrheit zur DSV-Vizepräsidentin für Fahrtensegeln, Freizeit- und Breitensport gewählt...

Sie hat es geschafft: Mit Mona Küppers vom Oberhausener Segel-Club ist erstmals eine Frau in das Präsidium des 127 Jahre alten Deutschen SeglerVerbandes (DSV) gewählt worden. Die Delegierten des Deutschen Seglertages in Papenburg stimmten bei der Wahl am 28. November mit großer Mehrheit für die Seglerin aus Oberhausen als neue DSV-Vizepräsidentin für Fahrtensegeln, Freizeit- und Breitensport. Mona Küppers kann bei ihrer künftigen Arbeit auf einen breiten Erfahrungsschatz im Ehrenamt bauen: In den vergangenen Jahren engagierte sie sich zunächst als Jugendobfrau des Segler-Verbandes Nordrhein-Westfalen und später als dessen Vorsitzende, womit sie zugleich Mitglied des Seglerrates wurde. Seit 2014 setzt sich Mona Küppers als Beauftragte des DSV-Präsidiums für Gleichstellung und für den Schutz vor Gewalt im Sport ein. In ihrer Funktion als DSV Vizepräsidentin für Fahrtensegeln, Freizeit- und Breitensport wird sie zugleich Obfrau der Kreuzer-Abteilung des DSV, der sie als begeisterte Schiffsführerin und Fahrtenseglerin bereits seit zehn Jahren angehört.

Mehr zum Seglertag 2015...