Ostsee / Darßer Ort - Fahrwasser Darßer Ort - Baggerarbeiten beendet, Fahrwassersperrung aufgehoben - Mindertiefen in der Zufahrt

(3.8.2015) Die Baggerarbeiten in der dem Land Mecklenburg-Vorpommern zugehörigen Zufahrt zum Nothafen Darßer Ort sind beendet.
Der Hafen Darßer Ort kann somit in seiner Funktion als Nothafen wieder ab dem 04.08.2015 angelaufen werden...

Die eingezogenen Tonnen „2“, „4“ und „Darßer Ort 1“ befinden sich unverändert wieder auf ihren bisherigen Positionen. Die beiden Molenfeuer sowie das Leitfeuer wurden unverändert wieder in Betrieb genommen.
Die Solltiefe für das Fahrwasser beträgt max. 3,00 m bei Normalpegel.

In der Zufahrt zum Nothafen Darßer Ort herrschen folgende Mindertiefen vor - Wassertiefe / Fahrwasserbereich zwischen 250 m und 350 m vor den Molen:
2,60 m   grüner Fahrwasserrand
2,80 m   grüne Fahrwasserseite bis Fahrwassermitte.
Es ist mit einer weiteren Versandung zu rechnen.
Aus diesem Grunde wird der Schifffahrt dringend empfohlen, sich in der Zufahrt zum Nothafen Darßer Ort an der Fahrwassermitte zu orientieren.

Infolge der Unterhaltungsmaßnahmen an der Hafenzufahrt ist die Wassertiefe im südwestlichen Bereich des Hafenbeckens eingeschränkt und das Befahren durch Fahrzeuge zu vermeiden. Genauere Hinweise zur Nutzbarkeit dieser Liegeplätze werden in Kürze vor Ort bekanntgemacht.
Der Hafen darf nur in Notfällen von Fahrzeugen angelaufen werden.

BfS 88/15    WSA Stralsund, 03.08.2015
BfS (T)89/15  WSA Stralsund, 03.08.2015