Nothafen Darßer Ort: Fahrrinne ausgebaggert

(24.7.2015) Wie der NDR heute mitteilt sind die Baggerarbeiten am Nothafen Darßer Ort  abgeschlossen worden. Seenotrettungskreuzer und Sportbootfahrer können die Anlage aber voraussichtlich erst Ende kommender Woche wieder nutzen, so das Verkehrsministerium...

Derzeit misst ein Peilschiff, ob die Zufahrt tief genug ausgebaggert wurde. Erst wenn dies der Fall ist, könne das für die Wasserstraße zuständige Bundesamt die Fahrrinne wieder freigeben, hieß es.

Fahrrinne von 50.000 Kubikmetern Sand befreit
Seit Monatsbeginn hatte eine deutsch-dänische Wasserbaufirma rund 50.000 Kubikmeter eingespülten Sand aus der Fahrrinne gehoben. Das Land als Auftraggeber trägt die Kosten in Höhe von geschätzt mehr als 500.000 Euro. Um die Zufahrt langfristig freizuhalten, muss sie wahrscheinlich jedes Jahr ausgebaggert werden.

Baggern bis der Ersatzhafen fertig ist
Erst wenn der geplante Ersatzhafen in Prerow fertiggestellt ist, werden diese Arbeiten überflüssig. Der Nothafen am Darßer Ort liegt in der Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und soll geschlossen werden.