Ostsee / Entscheidung für Ersatzhafen Darßer Ort gefallen

(28.4.2015) Vorgestern (26.4.2015) hat sich eine Mehrheit der Einwohner von Prerow für den Bau des Landeshafen Prerow entschieden.
Das Ministerium kommentierte wie folgt: "Seit 25 Jahren wird immer wieder über mögliche Alternativen diskutiert, den Nothafen vom jetzigen Standort Darßer Ort zu verlegen...

Heute ist es endlich zu einer Entscheidung gekommen. Die Prerower haben sich mit ihrem Votum für den Fortbestand der langen Tradition der Seenotrettung und Notfallversorgung entschieden. Das ist ein gutes Signal für die Wassersportler. Aber auch für den Naturschutz ist das heute ein glücklicher Tag, denn damit ist gewährleistet, dass sich die Natur in der Kernzone des Nationalparks künftig ungestört entwickeln kann. Nicht zuletzt haben sich die Prerower damit aber auch selbst ein Geschenk gemacht. Denn mit dem Bau des Ersatzhafens mit eingeschränkter Etappenfunktion und der möglichen Erweiterung für einen Fähranleger besteht auch die Chance für die touristische Weiterentwicklung des Ortes auf dem Darß."
www.ersatzhafen-mv.de

In einem Gespräch mit Kommmunalpolitikern erklärte der Umweltminister, Herr Backhaus, am 5.12.2014, daß bis zur Inbetriebnahme des neuen Hafens der alte Hafen Darßer Ort weiterhin genutzt werde.
Der Hafen ist zur Zeit versandet.
Bis zum Jahr 2020, dem geplanten Termin für die Inbetriebnahme, ist es noch eine Weile hin.
Wir warten auf die Baggerung...