Deutschland - Amtliche BSH-Karten nur noch für Nord- und Ostsee

(27.8.2014) Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) hat angekündigt, zum 1.1.2015 weitere Seekarten und Seehandbücher ersatzlos einzuziehen. Ab diesem Zeitpunkt werden im Wesentlichen nur noch die deutsche Nord- und Ostseeküste durch deutsche amtliche Veröffentlichungen abgedeckt…

Die Seekartenvertriebsstelle HanseNautic (www.hansenautic.de) bietet bereits jetzt Alternativen diverser Hersteller an.

Mitarbeiterin Susanne Dirkwinkel erläutert: „Prinzipiell gibt es für jedes betroffene Gebiet zumindest einigermaßen gleichwertigen Ersatz. Bei vielen Karten handelt es sich um INT-Karten, die auch von anderen hydrographischen Ämtern herausgegeben werden. Bestes Beispiel ist die deutsche Karte 63, die es als dänische 92, als norwegische 305 und als britische 1402 gibt. Das ein oder andere Blatt wird in der vom BSH herausgegebenen Form aber tatsächlich nicht ersetzbar sein.

Andererseits werden für einige Gebiete wie die dänische Südsee schon lange kaum noch deutsche amtliche Karten gekauft. Wir bieten dennoch weiterhin und verstärkt ersatzweise die dänischen amtlichen Einzelkarten für die Region an. Bei der finnischen Küste haben wir uns anders entschieden: Für diese Region bieten wir künftig schwerpunktmäßig die finnischen Sportbootsätze und britische amtliche Einzelkarten an, werden aber keine amtlichen finnischen Einzelblätter neu in den Katalog mit aufnehmen (auf Anfrage beschaffen können wir sie allerdings schon). Ähnlich verfahren wir mit der niederländischen und belgischen Nordseeküste.“

Die vollständige Mitteilung aus den „Nachrichten für Seefahrer“ finden Sie hier: Mitteilungen aus NfS 22/2014.