Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung - Kollision der MY SEEWIND mit einem Surfer

(9.5.2013) Am 7. August 2011 gegen 16:03 Uhr kam es vor Pelzerhaken auf der Ostsee zu einem Zusammenstoß zwischen der Motoryacht SEEWIND und einem Surfer. Der Surfer wurde dabei erheblich am Kopf und and den beiden Beinen verletzt. Zum Zeitpunkt der Kollision fuhr die Motoryacht mit einer Geschwindigkeit von etwa 36 Knoten...

Die BSU kommt im Rahmen der Untersuchung zu dem Schluss, das neben der hohen Geschwindigkeit auch bauliche Mängel, die die Rundumsicht erheblich einschränken, ursächlich zu dem Unfall geführt haben. Es wird daher angeregt, um die Sicherheit von Kleinfahrzeugen im ufernahen Bereich zu schützen, das Gebiet der Neustädter Bucht in Bezug auf überhöhte Geschwindigkeit zu beobachten und ggf. ein geregeltes Höchstgeschwindigkeitsgebiet einzurichten.

Als Sicherheitsempfehlung gibt die Bundesstelle an die Bauwerft SUNSEEKER die Empfehlung, alle Fahrzeuge auf Einhaltung des Sichtfeldes nach der DIN EN ISO zu überprüfen.
Der Klassifikationsgesellschaft RINA wird empfohlen, zu überprüfen ob Defizite bei dem Besichtigungswesen vorhanden sind.

Hier der Untersuchungsbericht...