Aktuelles

Portugal - Neue 'Circulation Tax' belastet Langzeitlieger

(8.2.2008) Seit Beginn diesen Jahres werden in Portugal Sportboote mit der so genannten 'Circulation Tax' besteuert.
Die Steuer wird folgendermaßen erhoben:

- der Aufenthalt ausländischer Boote ist nach einem Aufenthalt von 183 Tagen in portugiesischen Gewässern zahlungspflichtig;
- zu zahlen sind: 2,05 Euro pro kW Antriebsleistung am 1.Tag jeden Jahres oder am 184.Tag nach Ankunft;
- Ausländer zahlen beim Finanzamt oder über Internet
- die Hafenpolizei (Policia Maritima) ist für die Kontrolle zuständig.

Hier der englische Originaltext der Verwaltung.....

Weiterlesen für Mitglieder...

Ungarn - Warnwesten

(29.1.2008) In vielen europäischen Ländern gibt es, anders als in Deutschland, eine Warnwestenpflicht für alle Autofahrer und /oder Beifahrer, die im Pannenfall das Fahrzeug verlassen müssen.

Seit 1. Juni 2007 besteht in Ungarn eine Warnwestenpflicht auch für Radfahrer. Die Tragepflicht besteht ausschließlich bei schlechter Sicht und Dunkelheit außerhalb des Ortsgebietes.

Diese Warnwestenpflicht wurde zum 1. Januar 2008 auch auf Fußgänger ausgeweitet (so was soll ja auch bei Seglern gelegentlich vorkommen), wenn sie sich nachts oder bei schlechten Sichtverhältnissen außerhalb der bewohnten Gebiete bewegen.

Eine Übersicht für Europa gibts hier...

Lehrgänge der Kreuzer-Abteilung - Mitfahrgelegenheiten

(30.1.2008) Auf vielfachen Wunsch unserer Lehrgangsteilnehmer nach Mitfahrgelegenheiten zum Veranstaltungsort haben wir im Forum die Möglichkeit eingerichtet, Angebote und Mitfahrwünsche einzustellen.

Das Posting sollte Lehrgang, Datum, Wunsch/Angebot, Abfahrtsort und Kontaktadresse (z. B. Mail) enthalten.

Schweden - Keine Einfuhrgenehmigung für Seenot-Signalpistolen

(19.12.2007) Wie das Schwedische Generalkonsulat in Hamburg mitteilt, werden keine Einfuhrgenehmigungen für Seenot-Signalpistolen an Bord von Sportbooten durch die schwedischen Polizeibehörden mehr erteilt.
Die Kreuzer-Abteilung des DSV hat sich unter Hinweis auf die Empfehlungen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie zur Sicherheitsausrüstung von Sportbooten an das Konsulat gewendet, um diese der Sicherheit abträgliche Verwaltungspraxis in Schweden zu überprüfen und das Mitführen von Seenot-Signalpistolen wieder zu ermöglichen.