Datenbank über alle Meereslebewesen

(30.01.2017) Was Sie schon immer über den Dorsch wissen wollten – das gibt es nicht nur bei wikipedia, sondern auch auf FishBase. Die weltweit größte Informationsdatenbank zu marinen Organismen verzeichnet laut Geomar in Kiel jeden Monat 500.000 Besucher, Forschende und auch interessierte Laien.

mehr

Das ständig erweiterte und aktualisierte Internet-Portal umfasst mehr als 33.000 Arten mit mehr als 300.000 Bezeichnungen und fast 60.000 Bildern. Die Initiative zum Aufbau dieser weltweit größten Datenbank für Meeresorganismen ging vor 28 Jahren von Kieler Meeresforschern am Institut für Meereskunde aus, heute Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung. Mittlerweile wird das Portal von einem internationalen Team betreut.

„Keimzelle für FishBase war ein wissenschaftliches Projekt“, erläutert Kieler Meeresbiologe Dr. Rainer Froese von GEOMAR, einer der Gründungsväter des Projekts. Die Ursprünge reichen bis in die 1980iger Jahre zurück, 1995 entstand die erste CD-Version, 1998 ging die erste Version der FishBase-Datenbank online. „Wir sind mit 15.000 Arten gestartet und hatten etwa 2.000 Besucher pro Monat, hauptsächlich aus der Wissenschaft“, so Froese.

Das Portal wurde ständig um weitere Arten erweitert und mit Informations- und Bildmaterial, basierend auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Heute sind nicht mehr die Forschenden Hauptnutzer des Portals. „Ob Aquarianer, Angler, Taucher, Schüler, Studenten, Journalisten oder Fischenthusiasten, FishBase wird von allen genutzt“, so Dr. Froese. Es existieren mehr als 20 Sprachversionen für eine weltweite Nutzung.

 „Jedes Jahr werden mehrere Hundert neue Fischarten beschrieben und zahlreiche Studien veröffentlicht, es gibt also keinen Mangel an Arbeit. Wünschenswert wäre sicher eine moderne Benutzeroberfläche für mobile Geräte“, meint Dr. Froese selbstkritisch. Dies sei mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen aber nicht zu leisten, da sich FishBase hauptsächlich aus Forschungsprojekten und Spenden finanziert.

www.fishbase.de